Jetzt versandkostenfrei bestellen
Infos zu Pöschl, Schmalzler und Co

Orienttabake

Unter der Bezeichnung Orienttabake werden Tabake aus dem Anbaugebiet des Balkans zusammengefasst. Dies schließt vor allem Anbaugebiete in Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Albanien, Jugoslawien und der Türkei ein. Werden sie auf höheren Berghängen angepflanzt, ist auch die Bezeichnung Djebel-Tabake möglich. Es handelt sich um kleinblättrige, grünlich-gelbe Tabake. Sie verfügen meist über einen niedrigen Nikotingehalt, obwohl auch starke Sorten bekannt sind. Ihr leichter und milder Grundtabak eignet sich für viele Tabakmischungen. Die Orienttabake zeichnet ihr besonders hoher Gehalt an ätherischen Ölen aus. Diese Inhaltsstoffe bewirken, dass der Tabak gleichmäßig abbrennt.
Nach dem Pflücken werden Orienttabake meist sonnengetrocknet (sun-cured).
Eine bekannte Sorte ist Basma, der als „König des Tabaks“ als bester und aromatischer Orienttabak gehandelt wird. Seine Blätter werden in Reihen gelegt und gepresst. Ein weiterer Vertreter ist Kabakulak. Hierbei handelt es sich um die bedeutendste griechische Orientsorte, da sie geschmacklich neutral und leicht ist. Weitere Sorten sind: Orient Latakia, Smyrna Orient, Samsoun Orient und Orient Xanthi.