Jetzt versandkostenfrei bestellen
Infos zu Pöschl, Schmalzler und Co

Gebrüder Bernard Sorten

Die traditionsreiche Tabakfabrik Gebrüder Bernard AG wurde im Jahr 1733 als erste Tabakfabrik Deutschlands in Offenbach/Main gegründet. Bis zum heutigen Tag werden von der jetzigen Bernard Schnupftabak GmbH beliebte Sorten nach den überlieferten Rezepten produziert.

Der Jubiläums-Snuff ist einer der Highlights aus der Produktion der Gebrüder Bernard. Mit der gekonnten Mischung aus Menthol und rauchigen Aromaten gehört der Jubiläums-Snuff zu den beliebtesten Sorten.

Bereits in der Dose weist der Jubiläums-Snuff einen sehr dezenten Mentholanteil auf. Das daraus entstehende typische Frischegefühl mischt sich gleichsam mit dem erdigen Aroma im Hintergrund und lässt den bayrischen Schmalzler erkennen. Der sattbraune Tabak überzeugt mit angenehm feuchter Konsistenz und dem mittelfeinen Schnitt, der nicht an den Fingern klebt. Beim Aufschnupfen spürt man zunächst die erfrischenden Mentholkomponenten, was sich aber nach kurzer Zeit relativiert. Danach treten die Aromen in Form von dunkler Schokolade und Holz hinzu und machen das Schnupf-Erlebnis vollkommen. Auch im Abgang bleibt der angenehme Tabakduft lange erhalten.

Auch wenn man Menthol kategorisch ablehnt, ist der Jubiläums-Snuff eine perfekte Mischung für jeden Tag. In diesem Snuff wurden traditionelles Handwerk und moderne Geschmäcker perfekt vereint. Erst diese Vereinigung macht den Jubiläums-Snuff zu etwas Besonderem.

Gebrüder Bernard Aecht altbayrischer Schmalzler

Aecht altbayrischer Schmalzler aus dem Hause Bernard ist Schnupftabak, der den Namen Schmalzler verdient. In seiner Substanz ist er auf den Punkt konditioniert worden. Mit angemessener Feuchte und Fettigkeit ist ein gutes Handling garantiert.

Der Tabak wirkt in der Dose tiefbraun und ist einheitlich geschnitten. Wie für einen Schmalzler üblich, weist der Tabak eine leicht körnige Textur auf. Der charakteristische Schmalzler-Duft erinnert an Brasiltabak, gemahlenen Kaffee und leichten Schokoladenanteil. Die erdige Note ist im Hintergrund deutlich erkennbar. Beim Schnupfen entfaltet sich das würzige Brasil-Aroma und mischt sich gleichsam mit den schokoladigen Komponenten. Im Verlauf entwickelt sich eine deutliche, aber nicht dominante Süße. Darüber hinaus lässt sich eine hauchfeine Rum-Note erkennen.

Aecht altbayrischer Schmalzler ist sehr gut verträglich und daher auch für Anfänger geeignet. Der süße Grundcharakter und das lang anhaltende Brasilaroma versprechen einen vollaromatischen Genuss für jeden Tag.

Gebrüder Bernard Amostrinha

Der Amostrinha ist in Zusammensetzung und Konsistenz dem Jubiläums-Snuff ähnlich. Allerdings enthält er wesentlich weniger Menthol, was dem rauchigen Aroma zur Dominanz verhilft.

Bereits aus der Dose entströmt demnach auch der etwas schwerere Duft von Menthol sowie den erdigen und rauchigen Aromaten. Ebenfalls ist eine hauchzarte Zitrusnote zu erkennen, die sich aber erst im Nachgang zeigt. Der mittelfeine Schnitt überzeugt in sattem Braun und angemessener Feuchte. In der Nase entfaltet sich die Stärke der Aromen, die gleichsam einander ergänzen, ohne zu dominieren. Der charakteristische Duft bleibt auch lange nach dem Schnupfen erhalten. Der Amostrinha ist auch vom Nikotingehalt her etwas erhöht. Anfänger sollten mit eher kleinen Prisen beginnen.

Der Amostrinha ist sehr gut verträglich. Er macht sowohl beim Handling als auch in Bezug auf die Aroma-Komponenten einen sehr soliden Eindruck.

Gebrüder Bernard Brasil Schmalzlerfranzl

Der dunkelbraune Brasil Schmalzlerfranzl ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Schmalzler überhaupt. Wie die meisten Schmalzler sind die Körner etwas grober und nicht so fein wie Snuffs. Die Öle machen auch diesen Brasil leicht fettig und feucht, dabei klebt er aber nicht an den Fingern.

Der Zusatz „Brasil“ kommt spätestens beim Öffnen der Dose voll zum Vorschein. Es riecht nach Brasiltabak und Röstaromen. In der Nase setzt sich das gerochene Erlebnis dann fort. Am Anfang wirkt der Geschmack etwas süßlich, allerdings folgt dann der würzige Geschmack der Röstaromen. Der Duft in der Nase ist relativ langanhaltend und recht mild.

Der Brasil Schmalzlerfranzl hat eine Ära eingeleitet und gehört zu den Klassikern schlecht hin. Der Konsum des Brasils, mit seinen herzhaften Genuss eignet sich besonders nach einem Dinner. Nicht umsonst ist die Sorte so beliebt bei den Menschen und erfreut Kenner aus der ganzen Welt mit seinem Geschmack.